Dorn-Therapie

 Dieter Dorn war ein Sägewerksbesitzer im Allgäu und hatte starke Rückenprobleme durch die harte Arbeit. Als die Spritzen der Ärzte immer weniger halfen, beschäftigte er sich selbst mit dem Bewegungsapparat und erfand nach und nach diese sanfte Chiropraktik.

Leider ist er im Januar 2011 verstorben, doch ich hatte noch das Privileg, diese geniale Therapie von ihm selbst zu erlernen.

Ermittlung und anschließender Korrektur der Beinlängen ist eine wichtige Voraussetzung für eine Dorn-Behandlung. Anschließend werden alle Wirbel mit dem Daumen überprüft. Empfindlichkeiten oder Schmerzen weisen auf verschobene Wirbel hin, die dann durch sanften Druck wieder an ihre korrekte Position gedrückt werden.

Dadurch tritt nach und nach Entspannung ein und Schmerzen werden gelindert.     zurück