Muskeltrigger - therapie

Zumeist liegen die Triggerpunkte (=Auslöser) in tieferen Muskelschichten und können eine so  hohe Spannung erzeugen, dass Wirbel und andere Knochen verschoben werden oder Gelenke nicht mehr bewegt werden können.

Die Schmerzen können dabei sowohl in die direkte Umgebung als auch oft in weiter entfernte Körperbereiche ausstrahlen. 

Bei der Muskeltriggertherapie werden die schmerzhaften und häufig auch verkürzten Muskelfaserabschnitte solange gedrückt, bis eine Lockerung und Entspannung eintritt. zurück